Kindergarten- und Grundschulturnier ein Erfolg

Auch in diesem Jahr fand wieder unser beliebtes Kindergarten- und Grundschulturnier statt. Kinder der 3 Mastholter Kindergärten traten bei bestem Wetter auf dem Kleinfeld gegeneinander an, parallel fanden auf dem Rest des Platzes Spiele und verschiedene Übungen für die Klassen der Rudolf-Bracht-Grundschule Mastholte statt. Am Ende gab es für alle ein Geschenk.

Das Kita Turnier aus der Luft

Schon wenige Stunden nach dem Turnier konnte festgehalten werden, die Turniere waren mal wieder ein voller Erfolg. Auf dem Kleinfeld traten die Kinder der Mastholter Kindergärten St. Jakobus, St. Magdalena und DRK Mini-Max in Hin- und Rückrunde gegeneinander an und zeigten dabei teilweise schon in ganz jungem Alter großes Können mit dem runden Leder. Unter den lautstarken Anfeuerungsrufen der Familien der Kinder enstanden tolle Spielszenen mit vielen Toren.

Eine halbe Stunde später startete auf dem Rest des Feldes das Grundschulturnier mit verschiedenen Stationen. Neben dem klassischen Spiel auf dem Kleinfeld konnten die Kinder bspw. auf der Torwand oder beim Elfmeterschießen ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen. Bei Dribblingparcous und Passübungen kam es dann auf die Technik an und beim beliebten Kinderquiz 1, 2 oder 3 wurde das Wissen getestet. Bei der Frage "Wie fandet ihr das Turnier?" entschieden sich alle Kinder für die gleiche Option. Zur Auswahl standen bei der Frage "Ich gehe lieber in die Schule!", "Ich mache lieber drei Stunden Hausaufgaben" und "Das Turnier war Spitze!", eine Auflösung zur beliebten Option erübrigt sich.

Bei dem Turnier war auch die kommenden Fußball-EM in Deutschland ein Thema. Jede Schulklasse hat hier ein Teilnehmerland repräsentiert und dazu selbst bemalte und mit unserer Beflockungsmaschine  bedruckte Trikots gestaltet. Auch bei der Siegerehrung, bei der wie jedes Jahr jedes Kind gewonnen hat, war die EM präsent. In diesem Jahr gab es für jedes Kind einen "Pokal" in Form eines Glases, die jeweils mit dem Namen, der Landesflagge und den Landesgrenzen eines Teilnehmerlandes bedruckt waren.

Neben dem Platz sorgte ein Eiswagen, kostenloses Wasser für die Kinder aus unserem Wasserspender oder Getränke von der Theke für Erfrischung. Für die große Stärkung standen Waffeln, Hot-Dogs und natürlich die Pommesbude bereit, die sich allesamt kaum vor dem Andrang retten konnten.

So ein Event kann natürlich nicht ohne externe Hilfe umgesetzt werden. Wir bedanken uns bei den Organisatoren für den perfekt geplanten Tag, den Jugendtrainern für die Unterstützung auf dem Platz, unseren Alten Herren für die Bewirtung, den Betreuern des Kindergartens, sowie den Eltern von den Grundschulkindern für die Betreuung der einzelnen Gruppen. Ein weiterer Dank geht an die Bürgerstiftung und der Firma Niccitex für die Spende der T-Shirts als Basis für die selbstgestalteten Trikots und der Spende des Elli-Marktes Mastholte für die Spende der Hot-Dogs!



Zurück